Kinderheim

Christlicher Glaube ganz praktisch:

• Statt Leben auf der Straße – ein festes Dach über dem Kopf
• Statt unpersönlicher Heime – familiäre Wohneinheiten
• Statt Gewalt und Missbrauch – Geborgenheit und Wertschätzung
• Statt Hunger und Armut – gesundes Essen und Schulbildung

Das staatlich anerkannte Kinderheim von TERRA NOVA verfügt zur Zeit über 32 Plätze in vier Wohnhäusern auf dem Gelände am Antasfluß. Die Kinder werden über das Jugendamt in Mondai vermittelt.

Die MitarbeiterInnen bieten den Mädchen und Jungen eine pädagogisch-psychologische Begleitung an und bilden mit ihnen eine therapeutische „Großfamilie auf Zeit“.

Sie ermöglichen den Kindern eine solide Schulausbildung in Mondai und helfen ihnen, ihr Leben zu stabilisieren, vermitteln ihnen Selbstbewusstsein und neue Würde als Geschöpfe Gottes.

Es sind Mädchen und Jungen aus sozial gefährdeten Familien, die oft nur ein oder gar kein Elternteil mehr haben. Viele von Ihnen haben psychische und soziale Probleme. Wegen Alkohol, Missbrauch oder gar Verbrechen ihrer Eltern können sie nicht mehr in ihren Familien leben.

Bei jedem Kind wird geprüft, ob eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie möglich ist.

Damit das möglichst häufig gelingen kann, werden auch die Familien pädagogisch und psychologisch begleitet. Manchmal können die Kinder auch bei Verwandten oder in Pflegefamilien unterkommen. Kinder, die bis zum Erreichen der Volljährigkeit im Kinderheim bleiben, müssen beim Start ins Berufsleben unterstützt werden.

Das alles kann nur gelingen, weil Mitarbeiter verschiedenster Berufsgruppen eng zusammenarbeiten, z.B. die Hauseltern, der Lehrer, die Köchin, der Psychologe, die Sozialarbeiterin, der Gärtner, die Krankenschwester.

Zitat aus dem Kinderheimkonzept des brasilianischen Trägervereins:

Wir haben eine Vision: Kindern eine würdigere Existenz bieten.
Wir haben eine Mission: Jungen und Mädchen vermitteln, dass sie Ebenbild des lebendigen Gottes sind.
Wir haben eine Herausforderung: Eine neue Art und Weise der Herberge entwickeln, die den sozialen Abgrund, in dem sich viele Kinder und Jugendliche befinden, überwindet.

Leiterin von Terra Nova Brasilien:
Ivone Hergenräder
Terra Nova C.P. 12
89893-000 Mondai S.C.
Brasilien