„Saatgut für Alle“

AKTUELLES: Vom 18. Oktober – 24. November 2019 ist Hansjörg Rinklin gemeinsam mit João Dantas in Deutschland auf Besuchsreise unterwegs. Wenn Sie die Beiden einladen möchten, richten Sie ihre Anfragen bitte direkt an Hansjörg Rinklin
per Mail: rinklin.tijucas@gmail.com oder per Whatsapp: +55 41998 309 207 (siehe auch Rundbrief 03 2019 Seite 11 unten).

Die Arbeit der AOPA im Projekt „Saatgut für Alle“ hat das Anliegen und das Ziel zu erreichen, dass im ökologischen Landbau, so die Vorgaben des Staates, auch ökologisch angebautes Saatgut verwendet wird. Im Bereich der Ackerfrüchte wie Mais und Speisebohnen wurden in den letzten Jahren verschiedenen Projekte durchgeführt um wieder althergebrachtes Saatgut zu vermehren. Im Bereich des Gemüsebaues aber wurde wenig getan in dieser Richtung. Deshalb liegt die Priorität dieses Projektes darin, die Kleinbauern (Gemüsegärtner) des Großraumes Curitiba darin zu unterstützen, wieder ihren eigenen Gemüsesamen zu produzieren und auch angepasste Lokalsorten zu vermehren. Unser Partner AOPA ist die „Vereinigung für Entwicklung in der Agraökologie in Curitiba“.

Saatgut für Alle
Saatgutlagerung und Saatgutverkauf hilft den Bauern ökologisches Saatgut zu bekommen

Das Projekt hat sich verpflichtet, alles in seinen Möglichkeiten stehende zu tun, um die Schöpfung für künftige Generationen zu bewahren. Hansjörg Rinklin möchte ein Beispiel geben, wie das christliche Gebot der Nächstenliebe auch auf alles Lebende und Geschaffene ausgeweitet werden kann.

Projektleitung: Hansjörg Rinklin
C.P. 100
83190 000 Tijucas do Sul –PR – Brasil
rinklin.tijucas@gmail.com